ein dunkler spiegel

… back to the beat …

ein dunkler spiegel

In diesem Monat beginnt das neue Projekt von epikur hotel: Unter dem Titel ein dunkler spiegel begeben wir uns auf den Trip in eine kafkaeske Drogenwelt in einem absurden Überwachungsstaat, in dem nichts von Sicherheit ist. Am wenigsten die eigene Identität.

ein dunkler spiegel führt in einen Kosmos, wie nur der visionäre wie paranoide Geist des brillanten SciFi-Autors Philip K. Dick (Blade Runner, Ubik) ihn erfinden kann. Inspiriert von seinem Roman A scanner darkly, in dem er seine eigenen Drogenerfahrungen verarbeitete, schaffen wir in mehreren Phasen einen eigenen Zukunftsentwurf, mit dem Ziel, die Science Fiction als erzählerischen Raum für utopische wie dystopische Gedankenspiele auf der Bühne salonfähig zu machen.

preview_01 | die verschwörung der wanzen

Die erste Phase ist der Monolog die verschwörung der wanzen, dessen Premiere ihr am 25. Februar 2012 auf der bEATPLANTATIOn in Oberhausen erleben könnt.

Barry ist ein Doper, der in naher Zukunft in einem Überwachungsstaat lebt, in dem der Mann alles sieht und weiß. Doch Barry ist raffinierter als der Mann: Er überwacht sich selbst.

Ein paranoider Monolog über Drogen, Überwachung und Menschen, die sich in insektoide Reflexmaschinen verwandeln.

mit Raymond Dudzinski
von
Michael Masberg, Stefanie Dellmann und Miriam Sadowski

Dieser Beitrag wurde unter ein dunkler spiegel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>