Die längste Reise deines Lebens

Als wir vor zwei Jahren epikur hotel | theater.raum.bild. aus der Taufe gehoben haben, haben wir uns keine Gedanken darüber gemacht, ob wir uns 2012 immer noch auf der Reise befinden. Aber auch wenn wir in den letzten Monaten auffällig still waren und uns um eigene Projekte gekümmert haben: Wir sind immer noch unterwegs. Doch genug Urlaub, die Reise geht weiter!

NeoCortex

Am 25. August 2012 kehren wir dorthin zurück, wo es mit Goldaline. Eine Art Alaska. im August 2010 mit uns seinen Anfang nahm: Die bEATPLANTATIOn bittet zum nächtlichen Reigen und wir sind dabei. Wie bereits im Februar mit die verschwörung der wanzen widmen wir uns auch in unserem neuen Projekt der theatralen Science Fiction: NeoCortex – die längste Reise deines Lebens.

Victor befindet sich im Kälteschlaf an Bord eines Raumschiffs, das ihn zu einer Kolonie auf einen fernen Planeten bringen soll. Doch er hat ein Problem: Sein Körper ist eingefroren, doch er ist bei vollem Bewusstsein. Zehn Jahre lang. Damit er nicht den Verstand verliert, greift das Raumschiff zu einem Plan: Es lässt Victor die schönen Momente seines Lebens Revue passieren, um ihn beschäftigt zu halten. Doch etwas geht schief und die zehn Jahre währende Reise droht zu einem Alptraum zu werden.

An Bord befinden sich unser neuer Gast Roman Pertl, unser verdienter Resident Raymond Dudzinski sowie die wunderbare Anna Döing, Epikurerin der ersten Stunde und Geburtshelferin unseres Labels. Begleitet sie und uns auf einer Reise durch Raum, Zeit und Neocortex!

Termine

bEATPLANTATIOn | 25. August 2012 | 0.00 Uhr | Druckluft | Oberhausen
Aufbruch Quartier Kreuzeskirche | 22. September 2012 | 20.00 Uhr | Parkhaus an der Rottstraße | Essen

Dieser Beitrag wurde unter NeoCortex veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>